Krisensituation und Anmeldung zur Krisenvorsorgeliste - ab sofort Online!

(© AA)

Im Ausland gilt das innerdeutsche Melderecht nicht. Es besteht daher für Deutsche, die sich länger in Myanmar aufhalten, keine Verpflichtung, sich bei uns anzumelden. Allerdings: auch in Myanmar sind krisenhafte Situationen möglich. Krisenhafte Situationen können z. B. durch politische Unruhen oder Naturkatastrophen, z. B. Erdbeben oder Stürme hervorgerufen werden.


Alle Deutschen, die – auch nur vorübergehend – im Amtsbezirk der Botschaft Rangun leben, können in eine Krisenvorsorgeliste gemäß § 6 Abs. 3 des deutschen Konsulargesetzes aufgenommen werden.

Es handelt sich hier um eine freiwillige Maßnahme. Die Botschaft Rangun rät, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen, damit sie – falls erforderlich – in Krisen- und sonstigen Ausnahmesituationen mit Deutschen schnell Verbindung aufnehmen kann.

Die Aufnahme in die Krisenvorsorgeliste erfolgt ab sofort passwortgeschützt im online-Verfahren.

Sie werden künftig automatisch in regelmäßigen Abständen aufgefordert werden, Ihre Angaben zu bestätigen bzw. zu aktualisieren. Damit sollen Vollständigkeit und Aktualität der Registrierungen im Sinne einer wirksamen Krisenvorsorgen und –bewältigung sichergestellt werden. Bitte beantworten sie die Ihnen automatisch zugehenden Aufforderungen deshalb im eigenen Interesse.

Hier geht es zur

Online-Registrierung

Sie möchten uns per Mail kontaktieren?

Kontakt

Sie können die Botschaft jederzeit über das anliegende Mailformular kontaktieren.

Hier geht es zum Kontaktformular